24 results in DigitaltMuseum:

Fästningsmodell

Fästningsmodell

Grupp: L. Tillverkad år 1682. Rafwell Inlefererat af Öfwersten och Generalquartermestaren Dahlbergh in ocktobri 1683. Utförd av furu. a tengr. ABSCHRIFT. Textes, welcher dem Festungsmodell von Tallin (Reval) aus dem Jahre 1683 im Armémuseum zu Stockholm unten beigefugt worden ist. Kopiert vom stellvertretenden Stadtarchivar R. Kenmaa im September 1939 und ergänzt auf Grund einer vom Herrn Hauptmann H. Köhlin im Jahre 1937 angeordneten Abschrift und mit Berucksichtigung inhaltlicher Erwägungen. Vorbemerkung. Buchstaben, die auf dem Orginal des Modells nicht mehr zu sehen, aber den och ergänzbar waren, sind in Klammern eingeschlossen. Links unter der gekrönten Namenschiffre des Königs Karl XI: Explication des Schloszes Gebäude mit dem Thum und de (r) grundt Linien desz newen Dessein der Stadt Rewall. Num. 1. Der Stock worunter die Magazin Kellern. 2. Desz H. Gouvern: Logamentern. 3. Der abebrochne Tuhrm. 4. Die alte Schlosz Kirche 5. Der Schlosz stall mitt denen Kammern. 6. Der Reichsz Saal, worunter die Archelj. 7. Desz Stadthalters Logamentern. 8. Der Tuhrm Lange Herman genand. 9. Der Thurm Pielstock. 10. Landts Cron Thurm. 11. Der Snecken Thurm. 12. Die Durchfart unter schidl. die gefängnisse. 13. Tohr desz königl. burg. 14. Die Hinterbourg worven die Helffte gegen den langen Herman, zu des Stadthalters Küche und Stal Raum, die andere Seite zum fortificats Schmiede und Arbeits Hausz. 15. Das Schloss Tohr woruber dasz Arttollerie (Arbe)its Hausz. 16. Die itzige Durchfahrt bestehet alles in Pallisaden. 17. Die Grufft Siebenburgen genand. 18. Der Marcktplatz von dehm Tuhm. 19. Die Strasze Zurabfahrt des langen Th (um)bberges. 20. Der Th(urm zu)r abfahrt des kurtzen Thumberges. 21. Der Glocken Thurm. 22. (Die Thum)bsche Kirche gen= (and). 23. Die Thumbsche Güldestuben. 24. Dasz Ober Landt=Gerichts Hausz. 25. Die Vierkandtsche Thurm (anwo) die Thumbsche Maurn (sind) verfallen. 26. Uber dem Revelin des Thu(mb) berges, Welch)er sich allen gegen dem Felde verli. Nach dem gegeben(en) Dessein umb den Thumb,al die grund Lilien roth in der Charte die Litte (rae) en zu erseh(e) a wird. Bastion B.1 D. und E hochweise (r) Raht dies den anfang zur auf (führung) macht Bastion F.G.H.J.K.L. nach den Grundt L(inien). Revelin und Gra(ben). bey z(u) sehn sein. Rechts: Explication der Stadt Rewall mit denen Wercken Kirchen und theils der vornembsten Gebäude und Strassen. A. Die Süster Pfordt, B. Zweij alte Kupferten alwo in der mitten ein newer Couffer(t) Ao 680 gebawet. C. Der weg vom Thurm und der Pfordt gegen den Haffen, die quer strasze zu den Gartens und die Ziegel Koppel. D. Die Hochte gegen Fischer Mayijn alwo die Reperbahn und der weg nach der Ziegel Koppel. E. Die Strandtpfordt mit dem starcken Thurm Rosenkrantz genand. F. Ein stück der auszstoszende (n) See. G. Die Strasz Zum Haffen. H. Die kleine Strandpfordt. I. Die Lehmpfordt, mit der Muhl, worvor die Zwey Rahtsz Teiche. K. Die Karry pfordt mit der angebaweten Mühl und der starken Thurmbs Rhure und die angebawete Pulver Mühl. L. Der weg nach Narva und Riga. M. Die verschloszene Schmidepfordt mit der Mühl. N. Die waszerleitung so von die Obere Mühl der Jerckelschen See durch die halbe Bastion und innern walles durch die (Gräb)ben und Mühlen bey der klei-(nen) Strandpforte in den Gra-(ben...fo)rt in Sig. C in die .........sscl, hiervon haben ......ste Brunnen der Stadt Wasser. O. Die Thurm Kieck in de Koek genand. P. Die Hospital Kirch mit negst angebauweten Armen Hausz. Q. Sanct Nicolai Kirch. S. Mars Stall. T. Dasz Raht Hausz mit dem Marcktplatz und der Pfund Kammer, wor hinter dem Raht Hausz die Bitterley ist. ?U..............V. Die Heil. Geist Kirche. W. Die Grosze (Gilde stube). R. Die Knut Gilde. X. S. Olay Gülde. Y. Dasz Hausz der Schwartze Häupter. Z. Die Kloster Kirche mit denen Gebäuden. (Forts. under anmärkningar)

Share to